< Zur Übersicht

Amnesty International – Türkei

Mit Informationen zur Menschenrechtslage, literarischer Lesung und Musik

Die Türkei ist mehr als Erdogan. Deutschland und die Türkei verbinden vielfältige und intensive Beziehungen, die Jahrhunderte zurückreichen und von den 3 Mio Menschen mit türkischer Herkunft hier vertieft werden. Nach dem Putschversuch vom Juli 2016 ist das Klima rauer geworden. Die Regierung der Türkei nutzt die Situation aus, um gegen tatsächliche und vermeintliche KritikerInnen vorzugehen – JournalistInnen und MenschenrechtsaktivistInnen wie Peter Steudtner und Deniz Yücel werden willkürlich verhaftet, ebenso Taner Kılıç und İdil Eser, führende Mitglieder der türkischen Sektion von Amnesty. Dies ist in der über 55-jährigen Geschichte von Amnesty International ein einmaliger Vorgang. Sie alle haben ihr Leben der Verteidigung der Rechte anderer gewidmet. Jetzt sind sie selbst in der Türkei in Haft. Die Amnesty-Expertin Amke Dietert koordiniert deutschlandweit die Menschenrechtsarbeit zur Türkei und berichtet von der aktuellen Lage dort. Dazu trägt die Schauspielerin Anna Valeska Pohl zeitgenössische Literatur von kritischen türkischen AutorInnen vor. Der kulturell-politische Abend wird mit orientalischer Livemusik umrahmt.

Veranstalter: Amnesty International Bezirk Oberpfalz und KEB im Bistum Regensburg