< Zur Übersicht

Auf in den Kampf, Amore!

Das neue Programm von Faltsch Wagoni

Faltsch Wagoni malen sich eine Zukunft aus, in der nicht Hohn ausgeschüttet wird, sondern Honig und in der sich alles um Ent-Sorgung dreht, also um die Befreiung von Sorgen und Ängsten, von Geldgier und Bürokraten-Irrsinn.
Silvana Prosperi packt den Stier bei den Hörnern und Thomas Prosperi schwingt das Zepter der Poesie. Gemeinsam bieten sie der Dummokratie Stirn und Paroli. Sie spielen die postpunkige Polit-Polka und das Chanson d’Amour im Herzrhythmus der Toleranz. Die Liebe gewinnt, die Politik beugt sich dem Diktat der Empathie und muss sich neu erfinden. Klingt nach Zukunftsmusik – ist es auch, aber auf der Bühne von Faltsch Wagoni wird es zur Gewissheit.
Politik und Liebe – das sind die beiden Pole zwischen denen das Programm spielt. Denn Politik ohne Liebe ist unmenschlich und Liebe, wenn sie politisch ist, ein Plädoyer für Gleichberechtigung und Mitmenschlichkeit.