< Zur Übersicht

Clemens Christian Pötzsch – Solo

»People and Places« – Klaviermusik zwischen den Genres

»Für mich gehen Musik und visuelle Vorstellungskraft Hand in Hand«, sagt Clemens Christian Pötzsch. Man hört es schon beim ersten Ton: Es ist schwer, sich der ungewöhnlichen Intensität seiner Musik zu entziehen. In reduzierten Kompositionen, kreiert der Musiker eine atmosphärisch dichte Stimmung, die beim Hören unweigerlich Bilder von großer Kraft und Tiefe entstehen lassen und die Zuhörer bis zum letzten Ton im Bann halten. Musikalische Grenzen scheinen hier nicht zu existieren, so finden sich zwischen klassischen Songstrukturen freie Impro-visationen. Neben Elementen klassischer Musik hört man Einflüsse von Filmmusik, dazwischen ein sorbisches Volkslied. Und man erahnt den roten Faden, alle Kompositionen scheinen miteinander verknüpft. »People and Places« ist ein ungewöhnliches Klavieralbum, live im Turmtheater zu erleben.