< Zur Übersicht

Kritische Stimmen zu und aus Kuba

Mit Informationen zur Menschenrechtslage, literarischer Lesung und Musik

Die jahrzehntelange diplomatische Eiszeit zwischen den USA und Kuba scheint zu schmelzen, die Zeichen stehen für Kuba auf Hoffnung. Trotzdem werden dort weiterhin Menschenrechte schwerwiegend verletzt: Versammlungs- und Meinungsfreiheit ist nicht gewährleistet, die politische Opposition wird drangsaliert.
Die Amnesty-Aktivistin Gabriele Stein koordiniert deutschlandweit die Menschenrechtsarbeit zu Kuba und berichtet von der aktuellen politischen Lage dort. Dazu liest der Schauspieler Andreas Ruf zeitgenössische Textausschnitte von kubanischen Schriftstellern. Der kulturell-politische Abend wird mit bayerisch-lateinamerikanischer Livemusik von »un, dos, tres! SANCHEZ« umrahmt.
Amnesty International, KEB im Bistum Regensburg und das Turmtheater laden herzlich dazu ein sich an diesem Abend atmosphärisch nach Kuba entführen und tagesaktuell informieren zu lassen.

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um Anmeldung/Karten-VVK im Turmtheater