< Zur Übersicht

Reden über…»Leitkultur«

Gibt es eine Leitkultur und wenn ja, wie viele?

Podiumsdiskussion im Turmtheater
Die Begriffe “DIE DEUTSCHE LEITKULTUR” und die “LEITKULTUR DES CHRISTLICHEN ABENDLANDES” wurden in den vergangenen Monaten immer wieder in gesellschaftliche Debatten und Diskussionen -besonders von Politikerinnen und Politikern – eingebracht. Kaum jemand weiß jedoch, dass der Begriff “LEITKULTUR” vom Politikwissenschaftler Bassam Tibi (1944 geboren in Damaskus) eingeführt wurde, der sie einerseits fordert und andererseits sehr weit und offen formuliert.

An diesem Abend wird zunächst danach zu fragen sein, wie die eingeladenen christlichen Politiker den Begriff einer LEITKULTUR sehen. Hier wird zu ergründen sein, ob in ihren Augen LEITKULTUR – ganz allgemein – existiert und wie konkret DIE DEUTSCHE LEITKULTUR – wenn es sie denn gibt – inhaltlich konstituiert ist. Ob eine Leitkultur als CHRISTLICH bezeichnet werden kann, wird in einem weiteren Schritt in Augenschein zu nehmen sein. Außerdem werden realpolitische Forderungen, die sich aus den Argumentationen ergeben, bedacht und diskutiert.
ReferentInnen: Dr. Astrid Freudenstein (Mitglied des Deutschen Bundestages), Gertrud Maltz-Schwarzfischer (Bürgermeisterin), Tanja Schweiger (Landrätin), Johannes Röser (Chefredakteur | Christ in der Gegenwart), Pfr. Herman Josef Eckl (Hochschulpfarrer | CampusAsyl)
Moderator: Gregor Tautz (Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Kelheim e.V.)

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) in der Stadt Regensburg e.V., Turmtheater Regensburg und Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Kelheim e.V.
Eintritt: 6,00 €, Schüler und Studierende frei (bitte den Ausweis mitbringen)