< Zur Übersicht

Sebastian Nicolas – Pure Magic

»Staunen über das Unbegreifliche«

Er ist der absolute Shooting Star unter den jungen internationalen Magiern – Sebastian Nicolas hatte im Alter von 25 Jahren bereits eine beachtliche Zahl an bedeutenden Auszeichnungen und Preisen vorzuweisen, die sein Ausnahmetalent eindrucksvoll bestätigen. Der kometenhafte Aufstieg des Künstlers nimmt seinen Anfang, als der Münchner im Alter von zehn Jahren durch seinen Großvater die Liebe zur Zauberkunst entdeckt. In dem Magier Gerhardt Burghardt findet er schon bald einen Coach und Mentor, der sein Ausnahmepotenzial erkennt und fördert.

Die besondere Liebe von Sebastian Nicolas gilt von Anfang an der Manipulation, der Zauberkunst durch Geschick und Fingerfertigkeit. In den folgenden Jahren entwickelt er mit Kreativität und Geradlinigkeit schnell seinen ganz eigenen Stil. Mit seiner innovativen Show macht er Kritiker und Publikum auf nationalen und internationalen Bühnen auf sich aufmerksam und wird mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Jugendkulturpreis, der damit erstmals in seiner Geschichte an einen Zauberkünstler vergeben wird. 2005 macht Nicolas seine Berufung zum Beruf und wird Profi-Magier. Er arbeitet mit den besten Regisseuren und Choreographen der Welt zusammen und gewinnt 2006 die deutsche Meisterschaft in der Sparte Manipulation.
Der endgültige Durchbruch in die Oberliga der internationalen Magier gelingt ihm im Sommer 2009 mit dem Titel des Vizeweltmeisters und der Verleihung des renommierten »Mandrake d’Or« der Académie Française des Illusionnistes, den Nicolas mit so berühmten Vorbildern wie David Copperfield und Siegfried und Roy teilt. Als einer der jüngsten Magier nimmt Nicolas 2009 in Peking an der nur alle vier Jahre stattfindenden Weltmeisterschaft der Zauberkunst teil und landet als erster Deutscher seit 18 Jahren wieder auf dem Siegertreppchen.
Der charismatische Zauberkünstler fasziniert mit seiner preisgekrönten Show »Mystical Minutes« Zuschauer auf der ganzen Welt live auf der Bühne oder verzaubert ein Millionenpublikum vor den Bildschirmen wie 2007 bei seinem Auftritt im französischen »Wetten Dass«. Mit seinen Shows tritt er in über 25 Ländern auf fünf Kontinenten auf, von Dubai und Taipeh bis Hong Kong, Paris, London, Moskau, Singapur, Tokio und Peking. Begeisterte Fans weltweit feiern seine surreale, zeitlose Kunst, die vor allem in Asien die Zuschauer zu Standing Ovations und Lobeshymnen hinreißt. Nicolas’ Spezialität ist die Manipulation, also die klassische Zauberkunst, die allein aus dem Geschick der Hände geheimnisvolle Wunder entstehen lässt. Zersägte Jungfrauen oder mit Schwertern gespickte Trickkisten sucht man dabei ebenso vergebens wie übertriebene technische Effekte: Sebastian Nicolas ist ein moderner Meister der hohen Kunst der Fingerfertigkeit. Das lange vergessene Geheimnis uralter Magie in neuer, zeitgemäßer Interpretation wird in seinen mystischen Shows lebendig. Geheimnisvoll, romantisch und rätselhaft präsentiert sich der stilsichere Magier im smarten schwarzen Anzug, mit schwarzen Haaren und durchdringendem Blick. Seine formvollendete Technik in Verbindung mit Bühnenpräsenz und Charisma lässt das Vermächtnis wieder auferstehen, das die Magie seit Jahrtausenden verkörpert: Das Staunen über das Unbegreifliche, dem unser Verstand nicht mehr folgen kann, wirklicher Zauber, romantisch und aufregend in einer Welt der allgegenwärtigen technischen Tricks.
Sebastian Nicolas’ Zauberkunst verdankt sich seinem einzigartigen Können, das auf billige technische Effekte verzichten kann und zugleich weit entfernt ist von verstaubten Kaninchen, die aus Zylindern gezogen werden. Seine Shows inszeniert der schillernde junge Magier als zeit- und schwerelose Choreographien, in denen die Gesetze der Realität außer Kraft gesetzt zu sein scheinen. Uhren erscheinen, verschwinden oder zerfließen zu Staub, Spielkarten tauchen aus dem Nichts auf, eine Kugel verwandelt sich noch im Flug von einer Hand zur anderen in eine Taschenuhr: Mit viel Liebe zum Detail, ausgefallenen Ideen und Spaß an der Inszenierung manipuliert Sebastian Nicolas nicht nur die Zeit, sondern auch den Verstand seiner Zuschauer. Das Publikum erlebt ein Wechselbad der Emotionen. Nicolas versteht es, die Herzen seiner Zuschauer zu berühren und entführt sie in rätselhafte magische Landschaften, um im nächsten Augenblick die angestaute Spannung in befreiendem Lachen aufzulösen. Zu der stetig wachsenden weltweiten Fangemeinde des sympathischen Zauberers gehört auch Superstar Pink. Während ihrer Deutschlandtournee besuchte die Sängerin eine Show von Nicolas und war so begeistert, dass sie ihn danach um ein privates Close-Up für sich und ihr Team bat. Aus nächster Nähe verzauberte der junge Magier den Star mit scheinbar unmöglichen Zauberkunststücken und stellte die Gesetze der Realität auf den Kopf. Sebastian Nicolas – Pure Magic: Das ist Zauberkunst pur, virtuos und geheimnisvoll, märchenhaft und modern zugleich, mit der er sein Publikum in eine Welt der Magieentführt, die in einer von Technik und Wissenschaft geprägten Zeit unsere tiefsten Träume und Sehnsüchte berührt.

Sebastian Nicolas – Showreel