< Zur Übersicht

Wir kriegen die Krise!

Wir kriegen die Krise

Fröhliche Wissenschaften mit Prof. Dr. Wiegard

Projekt

Fröhliche WissenschaftDrei Finanz- und Krisenexperten (er)klären in fünf Akten – verständlich und unterhaltsam – die Krisen der letzten Jahre: die Subprime- und Finanzkrise, Schneeball-Systeme bei privaten Anlagen und öffentlicher Verschuldung, die Wirtschafts- und Schuldenkrise in Deutschland, die (vermeintliche) Krise der Ökonomie und die europäische Schuldenkrise.
Wenn Sie also schon immer mal wissen wollten …

… wie faule US-Immobilienkredite in erstklassige Wertpapiere umgewandelt und diese dann an deutsche Banken verkauft werden konnten;

… wie private Anleger durch Schneeball-Systeme geprellt wurden und die Initiatoren im Gefängnis landeten, warum Schneeball-Systeme bei staatlicher Verschuldung hingegen üblich sind;

… wie Politik, Unternehmer und Wissenschaft in Talk-Shows über die Wirtschafts- und Verschuldungskrise diskutieren;

… ob es neben der Finanzkrise, der Bankenkrise, der Staatsschuldenkrise auch noch eine Krise der Ökonomie oder der Ökonomen gibt;

… ob ein Ende der europäischen Schuldenkrise in Sicht ist oder ob Krisen ohne Ende drohen…

… dann sind Sie im Turmtheater genau richtig.

In der dritten Produktion der Turmtheater-Reihe Fröhliche Wissenschaften erklären Professor Wolfgang Wiegard, ehemaliger Wirtschaftsweiser und Lehrstuhlinhaber für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft an der Universität Regensburg, sowie Martin Hofer, Heinz Müller und Stefanie Baumann das große Einmaleins der Finanzwelt. Die vier Experten krempeln die Ärmel hoch und zeigen der großen Politik, wie’s geht.

Kurzbiographie

Wolfgang Wiegard, geboren 1946 in Berlin, war von 1985 bis 1994 Professor für Finanzwissenschaft an der Universität Regensburg und folgte dann einem Ruf an die Universität Tübingen. 1999 kehrte er an die Universität Regensburg zurück, wo er bis zu seiner Pensionierung im April 2011 Mitglied des Instituts für Volkswirtschaftslehre, einschließlich Ökonometrie, und im IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft war.
Seit 1990 ist Wolfgang Wiegard Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen. 2003 wurde er zum ordentlichen Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ernannt. Von März 2001 bis Februar 2011 war er Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, dessen Vorsitz er von April 2002 bis Februar 2005 innehatte. Von Oktober 2009 bis Mai 2012 war Wolfgang Wiegard Mitglied im Rat der Immobilienweisen. Die Stadt Regensburg verlieh im Jahr 2010 die Albertus-Magnus-Medaille.

In seiner Freizeit spielt Wiegard Gitarre in der Professoren-Band Wise Noise der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Regensburg und der Rentner-Rock-Band Gray Earls Music Ltd. – oder kriegt eine Krise im Turmtheater Regensburg.