Faltsch Wagoni – »Palast abwerfen«

Spielort: Turmtheater Regensburg |

Ein Jubiläumsprogramm

40 Jahre Songs und Wortkunst mit Silvana & Thomas Prosperi

Sinnlicher Gedankenswing aus einem Saitental der Überflussgesellschaft mit perküssivem Nachdruck und gewöhnungsgefährlicher Zweistimmigkeit. Der akkordverdächtige Klang einer Gitarre und der Beat einer Trommel, die alles bietet, was der Groove hergibt.

Ein Konzert mit Faltsch Wagoni gleicht einem Spaziergang mit Laufmasche durch die Gehörgänge einer musikalischen und sprachlichen Schatzkammer.

In den Sechzigern hieß es: Friede den Hütten – Krieg den Palästen! Daraus wurde leider nichts. Der grenzenlose, die Köpfe vernebelnde Konsumzauber verhieß stattdessen: Paläste statt Hütten! Heute könnte man ausrufen: Palast abwerfen – endlich wieder Hütten! Von 1965 bis heute hat sich der von uns beanspruchte Wohnraum pro Person mehr als verdoppelt, vollgestopft bis obenhin mit Plunder, der in keinen Möbelwagen passt: Statuskrempel, Kleiderberge, Elektroschrott, Spielzeug. Wir fahren in riesigen gepanzerten Karossen durch die geplagte Landschaft – Paläste auf Rädern, jedes Mobile-Home ein Office, mit allem, was dazugehört: Internet und Kinderbett, Tablet und Tabletten, Handy und Hundi, alles in greifbarer Nähe und bestens geeignet sich die gefährliche Welt da draußen schönzugaukeln.

Wenn Faltsch Wagoni dazu einladen Palast abzuwerfen, dann mit der Gewissheit, dass unsere Lebensweise eines Ent-Zugs bedarf, der zu einer lebensbejahenden Vergnügungsreise in die Zukunft aufbricht.