Lyrik ist nicht schwierig – »Was reimt sich wohl auf Goethe?«

Sturm und Drang, Humanismus, Idealismus

Sturm und Drang, Humanismus, Idealismus: Vom jungen Franfkurter Johann Wolfgang bis zum alten Weimarianer Herrn von Goethe auf dem west-östlichen Diwan geht die nächste poetologische Reise im Turmtheater: Christian Muggenthaler, Freier Autor, Dramaturg und Literaturwissenschaftler, serviert seinem Publikum in der Reihe »Lyrik ist nicht schwierig« zusammen mit Rezitatoren aus dem Turmtheater-Ensemble Gedichte und deren Interpretationen. Und das nicht in streng literaturwissenschaftlicher Methode, sondern in unterhaltsamer, entspannter, unkonventioneller Weise als lockere Plauderei mit dem Publikum. Eine kleine Deutschstunde als reines Vergnügen: Es geht um die Frage, warum Goethe seine lyrischen Werke gerade so und nicht anders geschrieben hat, ein Blick über die Schulter des klassischsten aller Klassiker.