Prof. Dr. Ludwig Zehetner

Dialektprofessor & Schauspieler

● geboren 1939 in Freising/Oberbayern

● 1958 Abitur am Dom-Gymnasium Freising

● Studium an der Ludwig-Maximilian-Universität München und an der University of Southampton, England

● 1963 Erstes Staatsexamen (München)

● wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kommission für Mundartforschung bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (Bayerisches Wörterbuch), München

● Referendariat in München, Regensburg und Lauingen

● 2. Staatsexamen 1967

● Dozent für Deutsch als Fremdsprache an der University of Kansas in Lawrence sowie am General Staff and Command College in Fort Leavenworth, Kansas, USA

● von 1968 bis 2002 Gymnasiallehrer für die Fächer Deutsch und Englisch am Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen, ab 1988 als Studiendirektor und Stellvertreter des Schulleiters

● 1977 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Regensburg

● ab 1979 Lehrbeauftragter für Dialektologie des Bairischen an der Universität Regensburg

● seit 1999 Honorarprofessor für diesen Fachbereich.

Veröffentlichungen

● Bücher

– Bairisch: Dialekt/Hochsprache – kontrastiv. Düsseldorf 1976 (Schwann)

– Die Mundart der Hallertau. Marburg/Lahn 1977 (Elwert)

– Das bairische Dialektbuch. München 1985 (C. H. Beck)

– Bairisches Deutsch. Lexikon der deutschen Sprache in Altbayern.

München 1997 (Hugendubel), 4. gründlich überarbeitete u. erweiterte Auflage Regensburg 2014 (edition vulpes)

– »Basst scho!« – Wörter und Wendungen aus den Dialekten und der regionalen Hochsprache in

Altbayern. Regensburg 2009 (edition vulpes)

– »Basst scho!« Band 2 – Weitere Streiflichter auf die deutsche Sprache in Altbayern.

Regensburg 2010 (edition vulpes)

– »Basst scho!« Band 3 – Eine neue Runde auf dem Spaziergang durch die Heimatsprache Altbayerns. Regensburg 2011 (edition vulpes)

● Mitherausgeber der »Beiträge zur Flur- und Kleindenkmalforschung in der Oberpfalz« (seit 1980, bisher 38 Jahresbände)

● Mitbegründer und Mitherausgeber der Buchreihe »Regensburger Dialektforum« (ab 2002, bisher 22 Bände)

● über 400 Beiträge in Sammelbänden, in wissenschaftlichen und volkstümlichen Zeitschriften sowie Tageszeitungen zu den Themenbereichen Grammatik und Wortschatz des Bairischen, Dialekt und Schule, deutsche Gegenwartssprache, Namenkunde, Volkskunde

● weit über 200 Vorträge, Fortbildungsseminare an Universitäten, Volkshochschulen, in Büchereien, bei Vereinen, Kirchengemeinden, auf kommunalen Festen etc.

● Dozent der Sommerakademie für bairisches Volksschauspiel (2001, 2003, 2008)

● Dialekt-Serie in der »Mittelbayerischen Zeitung« Regensburg (mit allen Regionalausgaben, seit 2007, bisher 232 Folgen)

● Beantwortung von Fragen zum Bairischen in der Zeitschrift »MUH. Bayerische Aspekte« (seit 2011, bisher 18 Folgen)

● Rolle des Bairisch-Professors im Theaterstück »Mei Fähr Lady« von Joseph Berlinger (bisher 190 Aufführungen)