< Zur Übersicht

Raymond Carver

Literatur im Turm

Man beginnt mit dem ersten Satz einer Erzählung von ihm und man ist gefangen in einer seiner spannenden, tiefgründigen und humorvollen Geschichten.
Er ist einer der größten amerikanischen Erzähler seit Hemingway und wird auch mit Tschechow verglichen. Sein Blick ist so klar, es bricht einem fast das Herz. Die Kurzgeschichten sind Eisberge, der wichtigste Teil ist nicht zu sehen, aber man spürt ihn. Silvia von Spronsen und Martin Hofer tauchen in diese Welt ein und nehmen sie mit auf eine berührende literarische Reise, in der das Leben in seinem ganzen Spektrum erzählt wird.