Diese Vorstellung befindet sich im Archiv und ist derzeit leider nicht mehr Teil des Programms.

In unserem aktuellen Spielplan finden sie vielleicht etwas Anderes, das Sie interessiert.

Reden über… »Rechtsextremismus«

Grenzen setzen! Optionen gegen Rechtsextremismus

Der Umgang mit Versammlungen von rechtsextremen Initiativen, Vereinigungen oder Parteien ist in den Kommungen äußerst unterschiedlich. So verhinderte in Neu-Ulm die »Leistungsschau des Baubetriebshofs« kurzfristig eine NPD-Kundgebung. Der Bürgermeister hatte diese anberaumt.
In Regensburg reichen die Reaktionen der Stadt von Geheimhaltung der Veranstaltungen bis hin zu einer Gegenkundgebung im Zuge der letzten NPD-Tour. Bunte Proteste von Bürger/innen und Initiativen gibt es auch in unserer Stadt.
Aber über welche Möglichkeiten verfügt die Stadt Aufmärsche von Rechtsextremen in der Öffentlichkeit zu verhindern?

Diese Frage diskutieren Vertreter/innen der Stadt Regensburg, der Polizei, von Regensburger Initiativen und dem Bayerischen Bündnis für Toleranz.

Kooperationspartner: Evang. Bildungswerk Regensburg, Stadtjugendring Regensburg, Bayer. Bündnis für Toleranz, KEB Regensburg Stadt, Turmtheater

Bisher haben für das Podium zugesagt:
Martin Becher, Bayerisches Bündnis für Toleranz
Moderation: Dr. Carsten Lenk, Geschäftsführer EBW