Wundersames Kopfzerbrechen

Über die Eigenart des philosophischen Denkens und derer, die es unternehmen

Warum überhaupt über etwas nachdenken? Es kommt eh zumeist anders, als man eben denkt! Das philosophische Nachdenken steht von vorne herein gar nicht unter lebenspraktischen Zielsetzungen. Fröhlich erklärt, warum Sie es also besser sein lassen sollten – am Ende gelingt ihm wahrscheinlich noch nicht einmal das/das aber vielleicht auch nicht.
Das Programm stellt einige Exemplare vor, die es in der Vergangenheit nicht lassen konnten und versucht dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das im Denken selber und in den Gedanken liegt. Lassen Sie sich bloß nicht anstecken!